Das Green-River-Prinzip: ein Low-Cost-Bewässerungsverfahren zur Wassereinsparung erfolgreich in der Peter-Lenné-Schule umgesetzt!

green river 1s 

Im Frühjahr 2015 wurde das von Volker Korrmann (Fa. ewind) entwickelte innovative Bewässerungsverfahren aus gebrauchten PET-Flaschen auf dem Gelände der Schule mit den Landesstellenteilnehmern umgesetzt. Unterstützung erhielt die Landesstelle vom SLE (Seminar für ländliche Entwicklung an der HU Berlin), das unter Federführung von Dr. Silke Stöber das Projekt inhaltlich begleitete.

Beim „Green-River-Prinzip“ werden gebrauchte PET-Flaschen zu einem Rohr zusammengesteckt, das später als unterirdisches Bewässerungsrohr dient. Ziel des Projekts war die Untersuchung des Wasserverbrauches in einer Vegetationsperiode und ein Vergleich mit konventionellen Arten der Wasserausbringung (Gießkanne, Tropfrohr etc.).

green river 2sDer Aufbau und die Installation der Anlage dauerten mehrere Tage, nach Fertigstellung wurde die Fläche mit verschiedensten Gemüsearten bepflanzt. Der Wasserverbrauch und die Entwicklung der Pflanzen (Zuwächse, Früchte etc.) konnten über einen längeren Zeitraum dokumentiert und ausgewertet werden. Im Herbst 2016 lagen die Ergebnisse in Form der Bachelorarbeit von Frau Heyerhorst von der HU Berlin vor. Parallel wurde das Verfahren von Lukas Zahl, ebenfalls Student an der HU Berlin, unter Federführung von Frau Dr. Stöber auf die kleinbäuerliche Landwirtschaft in Kenia übertragen und erprobt.

Die ersten Ergebnisse in Berlin, wie auch die in Kenia, sind positiv. Es wird viel Wasser im Vergleich zur konventionellen Bewässerung gespart, die Kosten sind niedrig und die Ernten gut. Eine Übertragbarkeit auf andere Länder des globalen Südens mit Problemen bei der Wasserversorgung kleinbäuerlicher Anbauflächen erscheint sinnvoll. Die Universität in Nairobi wird einen Langzeitversuch noch 2017 starten, in der Hoffnung, dass dadurch ein kleiner Beitrag zur ganzjährigen Ernährungssicherheit in verschiedenen Bereichen Afrikas, aber auch in anderen Entwicklungs- und Schwellenländern, geleistet werden kann!

Die Durchführung des Projektes ist in dem nachfolgenden Vortrag dokumentiert, Ausschnitte aus dem Film des SLE nehmen ebenfalls Bezug auf die Durchführung des Gemeinschaftsprojekts.

Vortragspräsentation zum Projekt als PDF

green river titel

 Video des Seminars für Ländliche Entwicklung SLE

 

Klaus Pellmann
Koordinator der Landesstelle

 

 

Bildnachweis:
© 2017 Klaus Pellmann - Landesstelle

Lan­des­stel­le
für ge­werb­li­che
Be­rufs­för­de­rung
in Ent­wick­lungs­län­dern

Hart­manns­wei­ler­weg 29
D 14163 Ber­lin-Zeh­len­dorf

Fon: 030 814901-11
Fax: 030 814901-80
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zum Seitenanfang