„Rote Insel“ Schöneberg – EUREF-Campus und Malzfabrik:
Vorreiter für Innovation und Nachhaltigkeit?

euref campus 1

Fachexkursion der Landestelle am Samstag, den 8. Juli 2017

Treffpunkt: 8.45 Uhr EUREF-Gelände (direkt gegenüber dem S-Bahnhof Schöneberg, Zugang über die Torgauer Str.)

Liebe Mitarbeiter, Ehemalige, Freunde und Förderer der Landesstelle, liebe Kursteilnehmer!

Es ist wieder soweit, die alljährliche Landesstellenfahrt zum Schuljahresende steht wieder vor der Tür! Passend zum aktuellen Artikel im Tagesspiegel über Innovationen und Nachhaltigkeit in Berlin wollen wir diesmal schauen, ob die beschriebenen Beispiele auch auf die Peter-Lenné-Schule übertragbar sind.

euref campus sDer EUREF-Campus in Schöneberg als Symbol der Energiewende in Deutschland beherbergt Unternehmen aus den Bereichen Energie, Nachhaltigkeit und Mobilität unter der markanten architektonischen Landmarke des Industriedenkmals „Schöneberger Gasometer“. Entstanden ist ein in Europa einmaliges Zentrum für innovative Zukunftsprojekte. Schon 2014 konnte das CO2-Klimaschutzziel der Bundesregierung für 2050 durch eine weitestgehend klimaneutrale, dezentrale Energieversorgung mit Fotovoltaikanlagen, Windkrafträdern und ein mit Bio-Erdgas betriebenes Blockheizkraftwerk erreicht werden. Ein „Micro Smart Grid“ ist das Herzstück der Energieversorgung und einzigartig in Deutschland. Eine Elektrotankstelle, über PV-Module gespeist, liefert zudem die Energie zur Betankung von Elektrofahrzeugen, ein weiteres gelungenes Beispiel intelligenter Lösungen für die Stadt der Zukunft!

Nach der Besichtigung des EUREF-Campus werden wir gemeinsam durch die neue Parkanlage an der S-Bahntrasse wandern, die Verkehrsknotenpunkte Südkreuz, Stadtautobahn und das angrenzende Gewerbegebiet überqueren, um ein weiteres Nachhaltigkeitsprojekt im Schöneberger Süden zu besichtigen.

malzfabrik dtuk wikimedia ccbysa 3 sDie Malzfabrik vereint über 100 Jahre Brauereigeschichte in Berlin. 1914 erbaut und von der Schultheiß Brauerei bis 1996 betrieben, beherbergt das denkmalgeschützte Ensemble heute Firmen aus der Kultur- und Kreativbranche. Neben der Besichtigung der gründerzeitlichen Klinkerbauten und ihrer Bauwerksgeschichte steht das Thema Nachhaltigkeit bei vielen Betrieben im Mittelpunkt, angefangen von der ECF-Aquaponik Farm bis hin zur digital gesteuerten Gemüseproduktion.

Damit es am Ende nicht nur beim Reden über das Mälzen bleibt, findet das Abschlussessen bei einem frisch gezapften Bier auf der „Roten Insel“ statt. Dann bleibt Zeit zur Diskussion, wie das „Input der Exkursion“ langfristig in ein „Output an der Peter-Lenné-Schule“ umgesetzt werden kann!

 

Das Programm

am Samstag, den 08.07.2017, wird voraussichtlich folgendermaßen aussehen:

8.45 Uhr   Treffpunkt vor dem Eingang zum EUREF-Gelände (direkt gegenüber dem
S-Bahnhof Schöneberg, Zugang über die Torgauer Str.)
9.00 Uhr   Führung über das EUREF-Gelände (ca. 1 Stunde)
10.00 Uhr   Spaziergang durch Schöneberg zur Malzfabrik
11.00 Uhr   Kleines Frühstück „zwischen Campus und Fabrik“
12.00 Uhr   Führung über das Gelände der Malzfabrik (ca. 1,5 Stunden)
13.30 Uhr   Spaziergang durch die „Rote Insel“ Schöneberg
14.30 Uhr   Gemeinsames Essen im Restaurant

 

Wir bitten

um verbindliche telefonische oder schriftliche Anmeldung bis zum 30.06.2017 und freuen uns auf einen gemeinsamen, interessanten Tag im „Roten Schöneberg“!

Einladung als PDF

Kosten: 15–20 € (Führungen und kleines Frühstück in Abhängigkeit von der Teilnehmerzahl)
Für die Kursteilnehmer ist die Fahrt kostenlos!

 

Klaus Pellmann
Fachleitung Wassermanagement und Koordination der Landesstelle

 

 

 

Bildnachweis

Lan­des­stel­le
für ge­werb­li­che
Be­rufs­för­de­rung
in Ent­wick­lungs­län­dern

Hart­manns­wei­ler­weg 29
D 14163 Ber­lin-Zeh­len­dorf

Fon: 030 814901-11
Fax: 030 814901-80
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Reaktionen...

Reaktionen von Teilnehmern:
 

christoph-sChristoph: „tolles Jahr bei euch in der Landesstelle...”
Weiterlesen...

 

jana-s
Jana:
„Aha-Effekte sind garantiert!”
Weiterlesen...

Zum Seitenanfang